Herzlich willkommen in unseren Kirchengemeinden

Nach dem Gottesdienst am Kirchplatzfest 2014

Kommunikation und Miteinander sind wesentliche Bestandteile unserer Kirchengemeinde. Mit diesem offenen Austausch wollen wir dem Evangelium entsprechen. Es geht davon aus, dass Menschen aufeinander zugehen und aneinander anteilnehmen. Wir möchten, dass uns in unseren Überlegungen und Entscheidungen der Geist Jesu leitet. So hoffen wir auf einem Weg zu sein, der es der Gemeinde ermöglicht, einen wesentlichen Beitrag für das öffentliche Leben einzubringen. Wir freuen uns, wenn Sie sich in diesen Austauschprozess einreihen, der sich allen Fragen unseres Lebens, Glaubens und unserer Gesellschaft stellt. Auf unseren Seiten können Sie einen ersten Überblick über unsere Gemeinde erhalten. Wir sind dankbar über Anregungen von Ihnen und danken für Ihren Besuch auf unserer Homepage.

Sanierung des Matthäus-Alber-Hauses

Matthäus-Alber-Haus von der Rittergasse aus fotografiert

Beim Gemeindeabend am 11. November 2016 wurde die neue Broschüre zur Sanierung des Matthäus-Alber-Hauses vorgestellt.  In ihr erfahren Sie: Was geschehen soll, ein Stück Hausgeschichte, Erfahrungen von Menschen in und mit dem Haus und wie Sie das Projekt unterstützen oder praktisch mithelfen können.

Broschüre "Herr Alber freut sich mit uns"

 

 

Kirchplatzfest 2016 - Impressionen

Bei idealem Festtagswetter kamen zahlreiche Gottesdienstbesucher zum Start des Kirchplatzfestes. Der Posaunenchor eröffnete den Familiengottesdienst. Kinder des Kindergartenchores gestalteten mit ihren Erzieherinnen und Bettina Gilbert den Gottesdienst musikalisch mit. Pfarrer Ernst Börkircher erzählte wie Jesus Kinder segnete und lud alle ein, mit Bewegungen bei der Geschichte mit zu machen. Anschließend empfingen drei Kinder die Taufe, und der Kinderchor sag den Taufkindern Gottes Liebe zu: „…., er liebt auch dich“. In seiner Predigt entfaltete Pfarrer Börkircher, wie jener Vers aus dem Markusevangelium verstanden werden kann „Wahrlich, ich sage euch: Wer das Reich Gottes nicht empfängt wie ein Kind, der wird nicht hineinkommen.“ (Markusevangelium 10,16)

Im Anschluss an den Gottesdienst gab es Mittagessen auf dem Kirchplatz, nachmittags Kaffee und Kuchen. Kinder hatten Spaß beim Kinderschminken, Seifenblasen, Experimenten und bei einem Fahrzeugparcours mit Roller oder Bobbycar.

An frühen Nachmittag wurde in der Kirche das Musical vom Stier Ferdinand unter der Leitung von Bettina Gilbert und Christine Menge in der Stadtkirche aufgeführt. Nach der Aufführung übergab Bettina Gilbert den Stab des Kinderchores an ihre Nachfolgerin. Christine Menge wird den Kinderchor im neuen Schuljahr leiten, der in Kooperation mit der Blautopfschule organisiert wird. Kurrende und Kinderchor werden auch weiterhin eng zusammenarbeiten und gemeinsame Aufführungen erarbeiten.

Hans-Jörg Autenrieth sorgte für Musik am Kirchplatz und präsentierte am Nachmittag Lieder unter anderem von Johnny Cash. Beim Spital zeigte die Zirkusschule Harlekin mit Dieter Baumann mit Kunststücken auf der Kugel, Jonglieren, Diabolo und Akrobatik und lud anschließend zum Mitmachen und Ausprobieren ein. Mit der Taizé-Andacht in der Kirche klang das Fest am Abend aus. Und Alles war wie gewohnt bestens organisiert vom Festausschuss. S. Schmelzer

Eine Bildergalerie finden Sie auf der Seite "Aktueller Kirchenkalender".

13.06.16 Wechsel in der Leitung des Kinderchors

Seit 1987 leitet unsere Kantorin, Kirchenmusikdirektorin Bettina Gilbert, den Kinderchor über ihren Dienstauftrag hinaus ehrenamtlich. 20 Jahre lang bestanden zwei Gruppen (Kleiner und Großer Kinderchor) unter ihrer Leitung, inzwischen ist es wieder eine Gruppe für Kinder der 1. bis 4. Schulklasse....

mehr

12.06.16 Die Mitarbeiter der Kirchengemeinde bauen "ein Haus mit einer Seele"

Am 10.06.2016 war es wieder einmal so weit. Der Kirchengemeinderat lud alle hauptamtlichen und ehrenamtlichen Mitarbeiter der Kirchengemeinde zu einem gemeinsamen Abend ein, ein Dankeschön für ihre geleistete Arbeit. Das Wetter spielte mit und so versammelte man sich auf dem Kirchplatz zum...

mehr

18.05.16 Der Kindergarten am Dodelweg in Blaubeuren feiert seinen 40. Geburtstag

Wer unseren Kindergarten betritt und sich umsieht, wird sofort spüren und erkennen: Da ist Leben drin und er ist schön, sowohl innen in den Gruppenräumen als auch im weitläufigen Gartenbereich. Wenn ich morgens reinkomme, herrscht manchmal ein unglaubliches Gewusel mit Stimmen aus allen Richtungen....

mehr

  • Meldungen aus der Landeskirche

  • Luther: Einer mit Ecken und Kanten

    Am 21. und 22. Januar 2017 kommt das Pop-Oratorium Luther nach Stuttgart. Mit dabei: Fast 2.500 Sängerinnen und Sänger aus ganz Baden-Württemberg. Wir waren bei den letzten Proben des Mega-Chors dabei. Außerdem hat Matthias Huttner mit Dieter Falk, dem Produzenten des Stücks, gesprochen.

    mehr

  • Urlaub für die Seele

    Am 14. Januar beginnt in Stuttgart die Tourismus-Messe CMT. Seit über 40 Jahren ist die Ev. Landeskirche in Württemberg dort zusammen mit der Diözese Rottenburg-Stuttgart mit einem Stand vertreten. Warum sich die Kirche im Bereich Tourismus engagiert und was christlicher Glaube mit Urlaub zu tun hat erklärt Diakon Karl-Heinz Jaworski.

    mehr

  • Religionsunterricht als Herzenssache

    Oberstudienrätin Amrei Steinfort aus Hechingen wird neue Schuldekanin in den evangelischen Kirchenbezirken Balingen und Tuttlingen. Die 51-jährige folgt auf Ulrike Spähle nach, die im August vergangenen Jahres in den Ruhestand gegangen ist. Wann die künftige Schuldekanin ihr Amt antreten wird, steht noch nicht fest.

    mehr