Unsere Einrichtungen und Werke

Stadtkirche Peter und Paul

Neubronner Altar von 1605

Karlstraße 17, 89143 Blaubeuren

Sehenswert ist der Neubronner Altar, eine Spende des Ulmer Ehepaares Martin und Barbara Neubronner aus Ulm im Jahr 1605. Ursprünglich als Geschenk an die Ulmer Münstergemeinde gedacht, von dieser aber abgelehnt wegen nicht standesgerechter Stellung des Ehepaares, kam er 1605 in die Stadtkirche als Stiftung.  Die Urkunde wurde am 11. November 1605 erstellt und am gleichen Tag vom Vogt, Bürgermeister und Gericht zu Blaubeuren bestätigt. Weitere interessante Elemente sind der Bilderschmuck an den Wänden, wahrscheinlich Reste einer ursprünglichen reichen Wandbemalung, die barocken Emporebilder, die zahlreiche Tafelbilder und Epitaphen sowie die Chorausstattung mit der Bemalung des Chorgewölbes und den Apostelkonsolen. 

Dekanat: Karlstraße 52, 89143 Blaubeuren 

Nikolauskirche in Weiler

Nikolauskirche in Weiler (Foto: Dr. Eugen Lehle)

In Weiler steht weit über 850 Jahren eine Kirche. 1155 wurde eine Kirche am heutigen Standort geweiht. 1779 brannte sie ab, wurde aber im gleichen Jahr wieder neu errichtet. Die heutige Gestalt erhielt sie durch einen Umbau im Jahr 1851.

 

Matthäus-Alber-Haus

Matthäus-Alber-Haus Blaubeuren

Klosterstraße 12, 89143 Blaubeuren (Eingang in der Rittergasse)

Das MAH ist unser Gemeindehaus. Es erhielt seinen Namen in Erinnerung an den Reformator Matthäus Alber aus Reutlingen (1495-1970). Das Haus wurde 1602 vom Forstmeister Heinrich von Gaisberg als Wohnhaus gebaut. Seit 1702 wurde es als Dekanat genutzt. 1985 wurde es durch einen modernen Anbau harmonisch erweitert und so zu unserem Gemeindezentrum ausgebaut.

Kindergarten

evang. Kindergarten am Dodelweg

Dodelweg 6, 89143 Blaubeuren

Der Kindergarten ist ein Teil der Kirchengemeinde, was sichtbar wird in der Beteiligung des Kindergartens an Gottesdiensten, in gemeindlichen Einrichtungen und am Gemeindeleben. Die Kirchengemeinde als Träger fördert, begleitet und unterstützt die Arbeit des Kindergartens. Der Kindergarten wurde im Jahr 19## erbaut im Bungalowstil in unmittelbarer Nähe zur Blau und dem Sportplatz. 2012 wurde er in großen Stile renoviert.