Herzlich willkommen in unseren Kirchengemeinden

Über die Sanierung des Matthäus-Alber-Hauses

Wir nehmen die Herausforderung der Zukunft an und erneuern das historische Matthäus-Alber-Haus. Durch die Sanierung von Fenstern und Fassaden, durch eine neue Küche, Heizung und Beleuchtung, Brandschutz und Wärmedämmung schaffen wir zeitgemäße und einladende Räume für Gottesdienst und Glaube, Gespräch und Geselligkeit, Gesang und Gemeinschaft für Menschen jeden Alters. Meine herzliche Einladung: Unterstützen Sie dieses Vorhaben durch Spenden, Besuch von Benefizveranstaltungen, ehrenamtlichen Einsatz auf der Baustelle und mehr ...  - zur Sanierung

Cornelius Weissert wird Kantor

Herr Cornelius Weissert wird neuer Kirchenmusiker für den Kirchenbezirk und die Kirchengemeinde Blaubeuren.
Der 27-Jährige wurde gestern Abend vom Besetzungsgremium gewählt.
Dienstantritt wird erst im März nächsten Jahres sein, da er zurzeit einen Master „Chordirigieren“ an der Freiburger Musikhochschule studiert.

Herr Cornelius Weissert ist in Mühlacker geboren und in einem musikalischen Elternhaus großgeworden. Beide Eltern sind Kirchenmusiker.
Als Schüler besuchte er die Evangelischen Seminare Maulbronn und Blaubeuren.
Anschließend absolvierte er das Lehramtsstudium Musik (Hauptfach Chorleitung Jazz/Pop und Klassik) an der Hochschule für Musik und Tanz in Köln
Nach dem Bachelor studierte er dort Evangelische Kirchenmusik.
Als Kirchenmusiker im Praktikum sammelte er an der Stiftskirche in Herrenberg Erfahrungen in einem Bezirkskantorat.

Dekan Frithjof Schwesig: „Herr Cornelius Weissert zeigt mit seinen jungen Jahren bereits ein erstaunlich souveränes Orgelspiel. Auch die Qualität seines Chordirigats ist überdurchschnittlich. Wir freuen uns auf ihn!“  

Seine Motivation beschreibt Cornelius Weissert mit diesen Worten:
„Verkündigung des Wortes Gottes zu betreiben, für und mit Menschen einer evangelischen Kirchengemeinde und mit dem Gottesdienst als Zentrum, darin sehe ich meine Aufgabe als Kirchenmusiker. Neben dem Orgelspiel, Gemeindegesang, anspruchsvollem MusikTeam-Einsatz, liturgischem Gespür für das Kirchenjahr und Konzertreihen, ist mir besonders die nachhaltige Arbeit mit Chören Herzensanliegen: vom Kinder- und Jugendchor über die Kantorei bis zum a cappella Ensemble, in farbigen Kantaten- und Oratorienaufführungen, in Kooperations- und Mitsing-Projekten, durch die Epochen hindurch, mit Jung und Alt und in allen Winkeln des Kirchenbezirks – in diese Weite will ich meine Gaben einbringen und sie mir zur Aufgabe machen“.




  • Meldungen aus der Landeskirche

  • 21.10.19 | Gedenkort für Julius von Jan eingeweiht

    Ein Gedenkort im Garten der Oberlenninger Martinskirche erinnert seit Sonntagnachmittag an einen der mutigsten Pfarrer der württembergischen Landeskirche in der Zeit des Nationalsozialismus: Julius von Jan.

    mehr

  • 20.10.19 | Hans Leitlein: Glaube, Zahlen und Kreativität

    In wenigen Wochen endet die Amtszeit der 15. Landessynode. Einige Synodale sagen nach jahrzehntelanger Mitgliedschaft im Kirchenparlament Adieu - so wie Hans Leitlein, der vier Legislaturperioden lang Synodaler war. elk-wue.de hat mit ihm gesprochen.

    mehr

  • 19.10.19 | Das Ende einer Amtszeit

    Stuttgart/Schwaikheim. Zum Abschluss der 15. Landessynode der Evangelischen Landeskirche in Württemberg hat Landesbischof Dr. h.c. Frank Otfried July der scheidenden Präsidentin Inge Schneider die höchste Auszeichnung der Landeskirche verliehen: Er überreichte ihr die Silberne Brenz-Medaille.

    mehr